Logo Logo Aktionsbündnis Brandenburg
Start-
seite
Beteiligen Sie sich!

Was geschah in Ihrem Ort 1931-34?
Forschen Sie und schicken Sie uns ihre Fotos und Texte. Wir freuen uns auf viele Beiträge.

19.Juni 1934

SA-Aufmarsch in Lübben

Der Buckower Lokalanzeiger berichtet über einen wohl viel besuchten Aufmarsch der SA in Lübben. Dabei wären 37 neue Sturmfahnen geweiht sowie Ehrendolche an “alte Kämpfer” verliehen worden. Obergruppenführer Nasche hätte über Ziel und Rolle der SA gesprochen und Bürgermeister Dr. Lehmann eine kurze Ansprache gehalten. Anschließend marschieren die Formationen der SA durch die Straßen von Lübben, wo die Bevölkerung und die Vereine der Stadt Spalier gestanden hätten.

Quelle: Buckower Lokalanzeiger, Zeitung für die märkische Schweiz vom 19. Juni 1934, Nr. 73, 39. Jahrgang.

Anmerkung: Die Sturmabteilung (SA) spielte als sogenannter  Saalschutz und später als paramilitärische Kampforganisation eine große Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten. Bei ihren zahlreichen Aufmärschen im Jahr der Machtübernahme demonstrierte die Organisation ihre Macht und Größe. Fahnenweihen und die Verleihung von Ehrendolchen gehörten dabei oft als feierlicher Höhepunkt der Aufmärsche dazu.

Die Verleihung des sogenannten Ehrendolches führte der Stabschef der SA Ernst Röhm im Februar 1934 ein. Trageberechtigt waren nur die “alten Kämpfer”, also diejenigen SA-Mitglieder, die vor dem 31.12.1931 in die SA eingetreten waren.

Weiterführende Links:
SA

Ernst Röhm